Zur BDP-Website Studierende im BDP
Zur Startseite
Studierende im BDP
Kongress
  Programm
  Aktuelles
  Essen + Trinken
  Anmeldung
  Anreise
  Kontakt
Psychologiestudium
Mitgliedschaft im BDP
Newsletter
Praktikumsbörse
Psychologie für alle
Service / Kontakt

 

„Be-In“- Kongress in Heidelberg vom 29.-31.03.2019

AktuellesDer Weg zum Traumberuf ist für Psychologiestudierende angesichts der vielen den Absolventen im Fach Psychologie zur Verfügung stehenden Arbeitsfelder gar nicht so einfach. Unser Kongress will Euch daher Orientierungshilfe geben. Dafür haben wir gute Kooperationspartner gefunden: Veranstalter sind die Landesgruppe Baden Württemberg des Berufsverbandes Deutscher Psychologinnen und Psychologen (BDP), die Fachschaft Psychologie der SRH Hochschule sowie die Studierenden im BDP (BDP-S).

 Ihr trefft beim Kongress (Veranstaltungsort ist die SRH Hochschule) u.a. auf Referentinnen und Referenten aus der Finanzpsychologie und der PsychologischenBerufsberatung, auf Verkehrs- und Notfall-Psychologen, auf Experten aus der Berufsdiagnostik, der Gesundheits- und Klinischen Psychologie sowie vom Psychologischen Dienst der Bundeswehr. Ihr habt Gelegenheit zu Gesprächen mit Arbeits- und Organisationspsychologen und solchen, die im Marketing und in der Werbung arbeiten.

Eine andere Gruppe von Referenten wird sich solchen für viele Studierende nicht so ganz einfach zu beantwortenden Fragen widmen: Wie finde ich heraus, welche Berufsrichtung am besten zu mir passt? Und wie aussichtsreich ist diese Spezialisierung auf dem Arbeitsmarkt? Welche Chancen habe ich mit einem Bachelor-Abschluss, wofür brauche ich welchen Master? Welche Hilfe kann ich bereits beim Berufseinstieg vom Berufsverband BDP erwarten?
„Wir wollen die Neugier der Studierenden auf manche Berufsfelder stillen bzw. die Neugier für weniger bekannte Felder wecken“, sagt Thordis Bethlehem, die Vorsitzende der Landesgruppe Baden-Württemberg des BDP, „damit sie die guten Chancen auf dem Arbeitsmarkt für Psychologen optimal nutzen können. Orientierungswissen und praktische Tipps lohnen sich bereits im Bachelor-Studium, nicht zuletzt, weil die Entscheidung für einen Anwendungsschwerpunkt im Masterstudium schon eine Weichenstellung bedeuten kann.“ Obendrein, so Thordis Bethlehem, sind auch die Lebensläufeder Referentinnen und Referenten spannend: Ein Psychologiestudium qualifiziert für eine Vielzahl von Tätigkeiten, und so wecken die individuellen Lebensläufe Neugier und (hoffentlich) Mut für die eigene Planung.

Nach Jahren, in denen man in Deutschland Sorge um den Nachwuchs an Psychotherapeuten haben musste, ist dort inzwischen eine Sättigung zu beobachten, während der Bedarf im Beratungssektor stark gestiegen ist. Auch die Arbeitsmarktsituation wird in Heidelberg deshalb eine Rolle spielen. Den Eröffnungsvortrag hält übrigens Dr. Markus Langer von der Universität des Saarlandes, der  über Künstliche Intelligenz(KI) im Kontext mit psychologischen Tätigkeiten sprechen wird. Er ist überzeugt, dass Informatik-Wissen und speziell KI für Psychologen in Zukunft zum Basiswissen gehören werden.

Mehr Informationen zum Programm sowie interessante Interviews mit einigen Referentinnen und Referenten findet Ihr ab sofort hier und auf der Facebookseite der BDP-S: www.facebook.com/studierendebdp/

Sie werden täglich ergänzt; anklicken lohnt sich also!
Ansprechpartner: vorstand@bdp-s.de